3

Philosophie

Mehr als ein Dach über dem Kopf

Wir sind eine junge Wohnungsgenossenschaft mit 1.144 Wohnungen. Der Grundstein wurde im Jahr 2000 in der Wohnanlage Am Försterweg in Strausberg gelegt. Inzwischen zählen weitere Wohnanlagen in Bad Saarow, Basdorf und Rüdersdorf zu unserem Bestand. Die Wohngebiete unserer Genossenschaft liegen alle im Grünen, inmitten von Brandenburger Naherholungsgebieten. Die ruhige Lage und die gute Anbindung an Schulen, Kindertagesstätten, Ärzte und Einkaufszentren machen sie besonders attraktiv.

Alle Wohnungen sind vollständig saniert, die Wohnqualität auf modernem Stand. Individuell gestaltete Grünanlagen verschönern das Wohnumfeld. Ob Wald- oder Seenähe, Kurpark oder Therme, Autobahnanschluss oder S-Bahn-Anbindung nach Berlin – jeder Standort hat seine ganz besonderen Vorzüge.

Unsere Mitglieder und Mieter genießen die Vorteile einer Genossenschaft. Dazu gehören ein guter Wohnkomfort, dauerhaft bezahlbare Mieten, lebens­langes Wohnrecht, kompetenter Mieterservice durch Verwalter und Haus­meister vor Ort und die demokratische Mitbestimmung.

Unser Ziel ist es, die Mitglieder in jeder Lebensphase mit einer ihren Wünschen entsprechenden Wohnung zu versorgen und ihnen Angebote für zusätzliche Aktivitäten zu unterbreiten.

Der Sitz unserer Verwaltung ist in Strausberg, dort, wo sich die meisten unserer Wohnungen befinden. An den anderen drei Standorten unterhalten wir Vorortbüros, damit jeder Mieter auf kurzem Wege den direkten Kontakt zu seiner Genossenschaft herstellen kann.

In unserer Genossenschaft steht nicht die Erzielung höchstmöglichen Gewinns im Vordergrund des Handelns. Es geht uns allein um die Schaffung attraktiver Wohnungsangebote. Überschüsse aus der Geschäftstätigkeit fließen zurück in die Bestände und ermöglichen deren Pflege und Erhalt.

Geschichte

Altes bewahren und Neues schaffen

Den Trabi konnten wir nicht bewahren, aber viele in der DDR gebaute, lange vernachlässigte Häuser erwerben und mit Unterstützung der Mieter, die Mitglied unserer Genossenschaft wurden, sanieren. Sogar einer leer­stehenden Kindertagesstätte haben wir neues Leben eingehaucht.

Geschichte

Strausberg

^
02.08.2000
Gründung der Genossenschaft
^
29.08.2000
Kaufangebot für 528 Wohnungen Am Försterweg an das Bundesvermögensamt Frankfurt (Oder)
^
23.10.2000
Unterzeichnung des Kaufvertrages
^
23.10.2000
Lasten-Nutzen-Wechsel
^
09.11.2000
Eintragung der Genossenschaft in das Genossenschaftsregister
^
02.08.2006
Abgabe des Kaufangebotes zum Erwerb der ehemaligen KITA bei der Stadt Strausberg
^
03.11.2006
Unterzeichnung des Kaufvertrages
^
01.12.2006
Lasten-Nutzen-Wechsel
^
2006/2007
Umbau inklusive Aufstockung; Entstehung von 40 Wohnungen und Gemeinschaftsraum
^
2019-21

erstes Neubauprojekt „Karree Grünrock“ Es entstehen 76 Wohnungen, neue Verwaltungs- und Gemeinschaftsräume

Geschichte

Bad Saarow

^
26.06.2002
Abgabe des Kaufangebots für 318 Wohnungen beim Bundesvermögensamt Frankfurt (Oder)
^
14.10.2002
Unterzeichnung des Kaufvertrages für 318 Wohnungen in Bad Saarow
^
01.11.2002
Lasten-Nutzen-Wechsel
^
2003/04
Sanierung des Bestandes

Geschichte

Basdorf

^
07.11.2001
Abgabe des Kaufangebots für 159 Wohnungen beim Grundstücks- und Vermögensamt Frankfurt (Oder)
^
20.11.2002
Unterzeichnung des Kaufvertrages für 159 Wohnungen in Basdorf
^
01.01.2003
Lasten-Nutzen-Wechsel
^
2003/04
Sanierung des Bestandes
^
2019-21

Erneuerung der Straßen,Schaffung neuer Parkplätze, Neugestaltung der Außenanlagen

Geschichte

Rüdersdorf

^
07.11.2001
Abgabe des Kaufangebots für 96 Wohnungen beim Grundstücks- und Vermögensamt Frankfurt (Oder)
^
18.12.2002
Unterzeichnung des Kaufvertrages für 96 Wohnungen in Rüdersdorf
^
01.01.2003
Lasten-Nutzen-Wechsel
^
2004
Sanierung des Bestandes

Mitgliedschaft

Mitglied sein

Die Mitglieder der Neues Wohnen Wohnungsgenossenschaft eG erwerben Anteile an der Genossenschaft und werden damit Mitbesitzer am genossen­schaftlichen Eigentum. Jedes Mitglied kann mit einer Stimme über die Belange und die Gestaltung der Genossenschaft mitentscheiden. Die Selbstverwaltung der Genossenschaft garantiert, dass das Erreichen der gemeinsamen Ziele immer im Vordergrund steht.

Um eine Wohnung der Neues Wohnen Wohnungsgenossenschaft eG anmieten zu können, muss man Mitglied der Genossenschaft werden und Pflichtanteile an der Genossenschaft zeichnen und natürlich auch zahlen. Die Höhe der Anteile richtet sich nach der Größe der zu beziehenden Wohnung und ist in der Satzung festgelegt.

Den Pflichten eines Genossenschaftsmitglieds stehen vielfache Vorteile gegenüber: die Versorgung mit bezahl­barem Wohnraum durch kostendeckende Miete und Betriebskosten, ein lebens­langes Wohnrecht, Mitspracherecht bei der Gestaltung der Genossen­schaft und des Wohnumfeldes, über die Mitgliederversammlung oder im Aufsichtsrat, die Wahl des Aufsichtsrates, die Vererbbarkeit der Mitgliedschaft und der damit verbundenen Ansprüche, die Nutzung gemeinschaftlicher Einrichtungen wie z. B. Gemeinschaftsraum und Gästewohnungen.

Mit der Wahrnehmung ihrer Rechte sichern die Mitglieder zugleich das genossenschaftliche Transparenzsystem. Dem wirtschaftlich verantwortlichen Vorstand soll eine Führungstätigkeit gegen die Interessen der Mitglieder nicht möglich sein. Als Mitglied wird man durch die Mieterzeitung regelmäßig über die Belange der Genossenschaft informiert und einmal im Jahr zur Mitglieder­versammlung eingeladen. Mitglieder erhalten Einblick in die wirtschaftlichen Belange der Genossenschaft. Sie haben die Möglichkeit, an den vielfältigen Aktionen und Veranstaltungen der Genossenschaft teilzunehmen.

Email

info@neues-wohnen-genossenschaft.de

Addresse

Am Försterweg 7
15344 Strausberg

Telefon

03341 44 99 06

Kontaktformular

2 + 8 =